Master Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften

Du möchtest dich weiterbilden und deinen Master der Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften absolvieren? Die Gesundheitsbranche entwickelt sich permanent weiter. Möchtest du bei dieser Entwicklung mitwirken und in der Forschung oder generellen Gesundheitspolitik Fuß fassen? Dann ist dieser Master genau das richtige für dich!

Welche Inhalte erwarten dich im Studium?

Um die Entwicklungen der Gesundheitsbranche mitzuprägen, erlernst du im Studium viele neue Fertigkeiten. Dazu gehören Forschungskompetenzen sowie neue Kenntnisse im Bereich der Therapiewissenschaften. Grundlegende Methoden der Forschung, des Managements verschiedener Prozesse sowie wissenschaftliches Arbeiten werden vermittelt.

Kerninhalte des Studiums können beispielsweise folgende sein:

  • Prozessmanagement
  • Gesundheitssystem und -politik
  • Personalmanagement
  • Forschungsmethoden und Anwendung
  • Forschungskompetenz
  • Wissenschaftliches Projektmanagement
  • Managementkompetenz
  • Physiologische Fähigkeiten
  • Clinical Reasoning
  • Interdisziplinäre Kommunikation
  • Interdisziplinäre Dokumentation
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Häufig wird das Masterstudium durch verschiedene Vertiefungen und Wahlmodule gestaltet. Diese können beispielsweise folgende Schwerpunkte beinhalten:

  • Spezielle Störungsbilder
  • Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitspädagogik

Master Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften

Berufe mit einem Studium der Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften

Der Master Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften eröffnet Absolventen die Möglichkeit der Mitwirkung in der Forschung. Der Bedarf an neuen Fachkräften in diesem Bereich ist sehr hoch, da in der Gesundheitsforschung dringender Nachholbedarf besteht. Außerdem ist die Gesundheitsbranche ein immer größer werdender Sektor. Es eröffnen sich Absolventen des Masters Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften jedoch auch einige andere Berufsfelder.

Unter anderem gibt es für Masteranden des Studiengangs Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften folgende Berufsperspektiven:

  • Arbeit in der Forschung: Projekte zur Therapie, Versorgung und allgemeinen Grundlagen
  • Arbeit in der Berufs- oder Gesundheitspolitik
  • Gesundheitsbezogene Evaluation und Begutachtung in Unternehmen
  • Beratung und Prävention
  • Leitung von Gesundheitsprogrammen, Fort- und Weiterbildungsprogrammen
  • Konzeption und Implementierung neuer Behandlungspfade, Therapieformen und Organisationsstrukturen
  • Leitende Position in Praxen/Kliniken/Krankenhäusern oder Therapiezentren
  • Möglichkeit zur Promotion

Ablauf des Studiums

Der Master Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften wird in dieser Form lediglich an privaten Hochschulen oder Universitäten angeboten. Die Studiengänge finden größtenteils berufsbegleitend mit realen oder virtuellen Präsenzterminen statt. Nur der Studiengang der SRH in Heidelberg kann ausschließlich als Vollzeitstudium absolviert werden. Die Präsenztermine finden teilweise an Wochenenden, abends in der Woche oder als Blöcke zu bestimmten Zeitpunkten statt.

Die Studienzeit dauert je nach Hochschule oder Universität 4-6 Semester.

Gehaltsvorstellungen nach einem Master in Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften

Das Gehalt nach einem Master in der Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften kann je nach Beruf sehr stark variieren. Beispielhaft wird hier der Beruf des Gesundheitswissenschaftlers mit seinem ungefähren Einstiegsgehalt in brutto pro Monat vorgestellt:

  • Gesundheitswissenschaftler                 2.200 – 3.000 €

Wo kann man einen Master in Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften überall studieren?

Ein Master in Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften kann an verschiedenen Standorten absolviert werden. In folgenden Städten kannst du diesen oder einen vergleichbaren Studiengang studieren:

Private Hochschulen, die diesen Studiengang anbieten

  • DHGS Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport: Gesundheitswissenschaften – Fernstudium
  • DIPLOMA Hochschule – Angewandte Gesundheits- und Therapiewissenschaften i.V. – berufsbegleitend
  • EUFH – Gesundheitsforschung & Therapiewissenschaften – berufsbegleitend
  • Hochschule Fresenius – Therapiewissenschaften – berufsbegleitend
  • Hochschule Hamburg – Health Sciences – Vollzeitstudium oder berufsbegleitend
  • SRH Heidelberg – Therapiewissenschaften – Vollzeitstudium
  • Westsächsische Hochschule Zwickau: Angewandte Gesundheitswissenschaften – berufsbegleitend

Alternative Studiengänge

  • Ernst-Abbe-Hochschule Jena – Pflegewissenschaft
  • Hochschule Hannover – Bildungswissenschaften und Management für Pflege und Gesundheitsberufe
  • Medical School Berlin – Clinical Research
  • Paracelsus Medizinische Privatuniversität – Pflegewissenschaften
  • Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar – Pflegewissenschaft

Voraussetzungen, um den Master Gesundheitsforschung und Therapiewissenschaften zu studieren

Je nach Universität oder Hochschule und Studiengang unterscheiden sich die Vorrausetzungen teilweise. Häufige Zugangsvoraussetzungen sind folgende:

  • Allgemeine oder Fachhochschulreife oder ausbildungsintegrierter Hochschulabschluss oder Berufsausbildung mit mindestens drei Jahren Erfahrung
  • Bachelorabschluss mit einer gesundheitswissenschaftlichen Ausrichtung, einem Therapieberuf oder verwandten Bereichen wie Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, etc.
  • Teilweise wird eine Mindestanzahl an Credit Points bzw. Leistungspunkten im Bachelor Studium gefordert

Da die Anforderungen sich zwischen den verschiedenen Hochschulen und Universitäten unterscheiden, solltest du diese bei jedem Masterstudiengang einzeln nachlesen und dich informieren. Weiterhin gelten verschiedene Bewerbungsfristen.