Studieren in Bremen

Bremen ist eine Hansestadt mit Universitäten, einem reichen Freizeitangebot und einer wunderschönen Altstadt. Die vielfältigen Möglichkeiten in Sachen Bildung, Freizeit und Arbeit machen das Studieren in Bremen zu einer unvergesslichen Zeit für Studenten.

Studieren in Bremen

An welchen Hochschulen und Universitäten kann man in Bremen studieren?

Was kann man in Bremen studieren?

Hochschulen und Universitäten:

 

Private Hochschulen: und Berufsakademien:

  • Ingenieurwissenschaften
  • Informatik
  • Naturwissenschaften, Medizin
  • Geisteswissenschaften
  • Medienwissenschaften
  • Philosophie
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
  • Sozialwissenschaften
  • Politikwissenschaften
  • Kunst- und Musikwissenschaften
  • Kulturwissenschaften

Allgemeine Infos über Bremen

Einwohnerzahl: 547.340

Studentenanteil: ca. 5,2 % (ca. 28.400)

Bundesland: Bremen

Mietkosten: 6,26 €/m²

Wer es ins Auge fasst, zum Studieren in Bremen zu leben, der kann sich über günstige Mieten freuen. WG Zimmer sind in Bremen für durchschnittlich 222 Euro zu haben.

Lebenshaltungskosten: 833,85 € / Monat

Auch die niedrigen Lebenshaltungskosten machen das Studieren in Bremen für viele Abiturienten so interessant.

Umgebung:

Wesermarsch, Elbe-Weser-Dreieck, Bremerhaven und Oldenburg

Klima:

Durchschnittliche Niederschläge im Jahr: 671,3 mm Aufgrund des maritimen Einflusses ist das Studieren in Bremen geprägt von einem milden Klima und im Sommer herrschen angenehme Winde.

Bibliotheken:
  • Staats- und Universitätsbibliothek Bremen
  • Stadtbibliothek Bremen

Nahverkehr

Ein weiterer Vorteil beim Studieren in Bremen ist das gut ausgebaute Nahverkehrsnetz mit 44 Bus- und acht Straßenbahnlinien. Studenten aus Bremen können sich auch mit dem Fahrrad gut fortbewegen, denn die Hansestadt gilt als Fahrradstadt. Für Fernreisen bieten sich der Hauptbahnhof mit ICE Verbindungen Richtung Hamburg, Hannover, München, Köln und Leipzig an.

Wirtschaft

Die Lebensmittel-, Elektronik-, Automobil-, Schiffbau- und Stahlindustrie bieten beim Studieren in Bremen interessante Möglichkeiten für Praktika, Studentenjobs und den Berufseinstieg nach erfolgreichem Abschluss des Studiums.

Leben und Studieren in Bremen – Freizeitangebote

Ausgehmöglichkeiten

Damit das Studieren in Bremen nie langweilig wird, lohnt sich ein Besuch am Rembertiring, wo sich zahlreiche Diskotheken und Bars befinden. Deutlich alternativer und günstiger ist das so genannte „Viertel“ mit Kneipen und kleinen Restaurants. Zum Essen treffen sich Bremer Studenten auch gerne an der Schlachte, einer Straße mit diversen Restaurants.

Sportvereine/ -möglichkeiten

Bremen gilt als sportliche Stadt und hat neben dem bekannten Fußballverein Werder Bremen überaus erfolgreiche Tänzer. Studenten in Bremen nutzen die Parks und Wassersportanlagen für Freizeitsport. Einmal jährlich findet zudem das bekannte Sachstagerennen statt.

Sehenswürdigkeiten der Stadt

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die beim Studieren in Bremen unbedingt besichtigt werden sollten, sind das Rathaus mit dem Bremer Roland, der St. Petri-Dom, das mittelalterliche Schnoorviertel, das Museum für moderne Kunst in der Weserburg, das völkerkundliche Überseemuseum, die Böttcherstraße, die Liebfrauenkirche und das Universum Bremen.

Ausflugsziele in der näheren Umgebung

Von Bremen aus ist es nicht weit bis zur Nordsee, wo Studenten sich ein paar Tage vom Studieren in Bremen erholen und neue Kraft tanken können. Auch das Künstlerdorf Worpswede ist einen Besuch wert. Abwechslung vom Studieren in Bremen bietet auch ein Wochenendtrip ins nahe Hamburg. Im Stadtgebiet selbst befinden sich zahlreiche Grünanlagen, die sich für einen Tagesausflug eignen. Die größten sind der Bürgerpark, die Bremer Wallanlagen, der Rhododendron-Park und Knoops Park.

Events

  • Osterwiese (März/ April)
  • Vegesacker Hafenfest (Juni)
  • Musikfest Bremen (September)
  • Bremer Freimarkt (Oktober/ November)
  • Weihnachtsmarkt

    Shoppen in Bremen

Shoppingmöglichkeiten

Wer gerne durch Einkaufsstraßen bummelt, der sollte in Bremen die Obernstraße und Sögestraße besuchen. Auch Shoppingcenter gibt es im Stadtgebiet gleich mehrere. Besonders schön sind die Waterfront, der der Weser-Park und Vegesack.

Versicherungsvermittler in Bremen finden

Zum Wohlfühlen in Bremen gehört auch die Gewissheit, abgesichert zu sein, wenn etwas passiert. Das kann ein Unfall, eine Streitigkeit mit dem Vermieter oder ungerechte Behandlung im Nebenjob sein, etwa wenn nicht alle euch zustehenden Urlaubstage anerkannt werden.

In solchen Fällen hilft Studenten ein guter Versicherungsschutz. Eine Rechtsschutzversicherung lässt beispielsweise zu, dass man klagen kann, ohne Gefahr zu laufen, bei einer Niederlage vor Gericht die Prozesskosten zu tragen. Außerdem empfehlen Versicherungsvermittler eine private Haftpflichtversicherung und eine Mietschutzversicherung.

Studierende müssen außerdem in Erfahrung bringen, ob sie noch familienversichert sind. Ist dies nicht der Fall, ist es umso wichtiger, sich um eine eigenständige Absicherung zu kümmern. Den Überblick über die Vielzahl an verfügbaren Versicherungen und Angeboten behält dabei ein Versicherungsvertreter, der den Studenten oder die Studentin beraten dazu kann, welche Versicherungen für ihn oder sie in Frage kommen.

versicherungsvermittlercheck.de hilft, Transparenz in das große Angebot an Beratern zu bringen. Jetzt Versicherungsmakler in Bremen finden: https://www.versicherungsvermittlercheck.de/versicherungsmakler-bremen/