International Summer Academy

International Summer Academy

Lernen vom deutschen Mittelstand

Heilbronn, 3. August 2017

Was macht den deutschen Mittelstand so erfolgreich? Und warum gibt es eigentlich rund um Heilbronn so viel Weltmarktführer? Antworten, nicht nur auf diese beiden Fragen, liefert die International Summer Academy der German Graduate School of Management and Law (GGS), die dieses Jahr bereits zum siebten Mal stattfand. Vom 10. bis 15. Juli erforschten 38 Studierende aus Großbritannien, Südafrika, Thailand sowie den USA eine Woche lang mittelständische Unternehmen in der Region Heilbronn-Franken und gewannen einen umfassenden Einblick in deren wirtschaftlichen und soziokulturellen Kontext. Neben den Lehreinheiten – bestehend aus Vorlesungen, Firmenbesuchen und Präsentationen von Gastreferenten – spielt auch das kulturelle Rahmenprogramm mit Stadtführungen, Museumsbesuchen und der traditionellen River-Boat-Party zum Abschluss eine wichtige Rolle für das gegenseitige Verständnis der unterschiedlichen Kulturen.

„German Mittelstand“ ist einzigartig

Dass der „German Mittelstand“ und seine Eigenheiten aus internationaler Perspektive einzigartig ist, zeigt schon, dass es kein englisches Wort für Mittelstand gibt. In der International Summer Academy werden deshalb die Rahmenbedingungen mittelständischer Unternehmen untersucht und deren Erfolgsfaktoren diskutiert. Dazu gehören die Analyse des deutschen Berufsbildungssystems und der rechtlichen Rahmenbedingungen genauso wie die Einordnung der Unternehmen in globale Wirtschaftsstrukturen. Gerade weil der Mittelstand sich im Wettbewerb ständig beweisen muss, ist die interne Arbeitsweise der Unternehmen entscheidend: Innovationsmanagement, Marketing und ein Personalmanagement, das Expats in Deutschland miteinbezieht, entwickeln sich zu tragenden Säulen des Erfolgsmodells. Hautnah erlebten die Teilnehmer den deutschen Mittelstand bei den Besuchen der Firmen Hirschmann Laborgeräte in Eberstadt, Recaro Aircraft Seating in Schwäbisch Hall und dem Kunststoffhersteller Walter Söhner in Schwaigern.

Intensive Erlebnisse und bleibende Eindrücke

So verwundert es nicht, dass sich die Studierenden aus dem Ausland beeindruckt vom GGS-Programm zeigten: „Die International Summer Academy ist der Höhepunkt meines Studiums. Nicht nur, weil ich die Gelegenheit hatte, eine neue Kultur und ein neues Land kennenzulernen, sondern auch weil ich mit dem Mittelstand ein Geschäftsmodell in all‘ seinen Facetten kennenlernen durfte, das ich bisher noch nicht auf dem Schirm hatte“, beschreibt Janelle Terrell von der University of South Florida ihre Eindrücke. Und für Middah Tseka von der Wits Business School in Südafrika steht fest: „Die GGS Summer Academy war eine einmalige Erfahrung. Ich habe in kurzer Zeit viel über den deutschen Mittelstand erfahren. Da ich berufsbegleitend studiere, das perfekte Programm für mich.“

Die nächste International Summer Academy der GGS findet vom 9.-14. Juli 2018 statt.